moments Magazin 1-23

40 moments 1/2023 Coverstory FOTOS: PRIVAT, DIE ABBILDEREI Wie geht man als Ästhetische Medizinerin bzw. als Plastischer Chirurg am besten mit Kunden um, die wie ihr modifiziertes Selfie aussehen möchten? Wir haben gegenüber unseren Patientinnen eine sehr große Verantwortung. Wenn die Veränderungswünsche aber anatomisch nicht machbar bzw. aus ästhetischer Sicht nicht vertretbar sind, lehnen wir Behandlungen ab. Unser Anspruch auf eine positive Veränderung und mehr Wohlbefinden steht außer Frage, solange ein gesundes Maß an Natürlichkeit erhalten bleibt. Was früher Topmodels waren, sind jetzt Filter: Woher kommt der Hype? Jede Generation hat ihre eigenen Schönheitsgötter, derzeit sind eben Filter im Trend. Diese sind aber definitiv einer Person nachempfunden, die das derzeitige Ideal erfüllt. Vielleicht sind es sogar die Kardashians. Es ist spannend, denn die Menschen wollen im eigenen Ich bleiben, aber eben in einer modifizierten Variante. Welche Körperteile stehen am meisten im Fokus, wenn es um den Wunsch nach Perfektion geht? Bei den Frauen ist es definitiv das Gesicht, gefolgt von der Brust und dem Po. Im Gesicht selbst sind es Augen, Nase und Mund. Wie reagieren Sie auf Frauen, die ganzheitlich unzufrieden sind? Wenn für uns Indizien einer KörperDysmorphie erkennbar sind, versuchen wir in einem Gespräch den Spagat zu schaffen, Patientinnen zu einer psychiatrischen Behandlung zu bewegen. Denn ohne ein gesundes Maß an Selbstwahrnehmung ist es für uns einfach nicht möglich, Patientinnen nachhaltig glücklich zu machen. Thomas Rappl Plastischer, Ästhetischer und Rekonstruktiver Chirurg Simone May Allgemeinmedizinerin mit Schwerpunkt auf Ästhetik www.ma-ra.at G U T Z U Wissen 1 2 3 SNAPCHAT. „Viny“ nennt sich der Snapchat-Filter, der die Lippen roter und voller, die Augen größer, die Nase schmaler und das Gesicht fast schon animehaft wirken lässt. Zusätzlich gibt es einen unnatürlichen Glanz-Effekt. NATÜRLICH. Ohne Bearbeitung, Effekt, Filter und Co.: So sieht das Gesicht von moments-Redakteurin Cornelia Scheucher auf einem herkömmlichen Handy-Selfie aus, fotografiert auf einem Modell von Samsung. INSTAGRAM. Kardashian- Lippen, foxy eyes und hohe Wangenknochen verspricht der Instagram-Filter „Glam baby“ von Sasha Soul. Die Grafikdesignerin hat in den letzten Jahren zahlreiche beliebte Filter entworfen. SELBSTTEST

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTU1